Drechsler Umweltschutz Logo Drechsler Umweltschutz Logo
Ihr Meisterbetrieb in allen Kanal- und Entsorgungsfragen
Drechsler Umweltschutz

Die Drechsler Umweltschutz KG

wurde 1987 von dem noch heutigen Inhaber Norbert Drechsler gegründet.
Unser Tätigkeitsfeld beschränkte sich anfänglich auf Kanal- und Industriereinigung und Kanal-TV-Untersuchung. Die Erfahrung in dieser Branche als auch der Umfang unserer Dienstleistungen erweiterten sich im Laufe der letzten Jahre immer mehr.

So können wir heute eine breite Leistungspalette im Bereich Entsorgung und Städtereinigung bieten. Dieses sind unter anderem Sondermülltransporte und -entsorgung,  Kanalreparaturen mit Hilfe modernster Verfahrensweisen.

Unser Unternehmen beweist hohe Flexibilität in allen Bereichen.

Die Drechsler Umweltschutz KG gilt im Raum Oberfranken seit Jahren als solider und zuverlässiger Meisterbetrieb, was durch die häufige Zusammenarbeit mit Kommunen und Behörden immer wieder unter Beweis gestellt wird.

Durch unser umfangreiches Fachwissen, das wir uns in über zwei Jahrzehnten angeeignet haben, konnten wir
hier in unserer Region und weit darüber hinaus immer wieder neue und zufriedene Kunden gewinnen.
Unser kompetentes und hochgeschultes Personal, das teilweise schon über zwanzig Jahre in unserem Hause tätig ist, ist durch innerbetriebliche Schulungen sowie durch außerbetriebliche Seminare und Lehrgänge immer auf dem neuesten Stand der Technik.

 

Philosophie

Wir wollen unsere Kunden dauerhaft begeistern!
Die Erwartungen unserer Kunden bestimmen die Qualität unserer Dienstleistung. “Qualität” ist für uns die Erfüllung der Kundenerwartungen. Und vielleicht ein bisschen mehr!
In Qualität und Nutzen für unsere Kunden wollen wir uns mit unseren Dienstleistungen nicht vom Wettbewerber überbieten lassen.

Darum muss Qualität ständig verbessert werden!
Jeder Einzelne und jedes Team trägt für die Qualität seiner Arbeit volle Verantwortung. Kundenbegeisterung können wir nur erreichen, wenn jeder den Standpunkt des externen Kunden einnimmt und selbst nach dem internen Kunden- und Lieferantenverhältnis seinen Beitrag ohne Fehler einbringt.

Kundenzufriedenheit durch Qualität motiviert und sichert Arbeitsplätze sowie Erfolg!
Wir wollen Fehler von Anfang an vermeiden, Qualität gleich vollständig und richtig entwickeln und für unsere Kunden erbringen.

Fehler kosten Geld – Qualität ist rentabel!

 

Chronik

Über 30 Jahre Drechsler Umweltschutz:

1987:
Am 27. März 1987 setzte Norbert Drechsler seine Idee, sich selbstständig zu machen, in die Tat um. Der erste gebrauchte Saugwagen und Kanalspüler wurde angeschafft. Nach drei Monaten liefen die Geschäfte so gut, dass Norbert Drechsler seinen ersten Mitarbeiter einstellen konnte.

1988:
Norbert Drechsler kaufte die erste TV-Anlage für Kanäle.

1989:
Vom Landkreis Kulmbach wurde der erste Auftrag erteilt (Sickerwasser aus den Deponien Himmelkron und Höferänger abfahren).
Norbert Drechsler begann mit der Planung für ein neues Betriebsgelände.

1990:
Norbert Drechsler kaufte das Gelände Von-Linde-Straße 17 in Kulmbach. Im März wurde mit dem Bau des Firmengebäudes begonnen. Die Mitarbeiter halfen tatkräftig beim Neubau mit.
Am 8. September konnte bereits die Einweihung gefeiert werden.

1991:
Ein neues Saug- und Hochdruckfahrzeug wurde angeschafft. Norbert Drechsler trat in den Umweltausschuss der IHK Oberfranken ein.

1992:
Norbert Drechsler übernahm die Firma König, bei der er vorher gearbeitet hatte.

1993:
Michael Drechsler tritt ganz in die Firma seines Vaters ein.
Der Fuhrpark wurde um ein Zweiachser-Kombifahrzeug und um ein Fahrzeug zur Hauskanaluntersuchung erweitert.
Ein Gerät für die mobile Aktenvernichtung wurde angeschafft.

1996:
Das Inlinerverfahren zur Sanierung von Hauskanalanschlüssen wurde erstmals eingesetzt.

1997:
Die Firma Drechsler feierte ihr 10-jähriges Bestehen.
Eine große Dampfanlage zum Sanieren großer Kanäle wurde angeschafft. Die ersten Aufträge in der Oberen Stadt und in der Fischergasse wurden ausgeführt.

2003:
Es erfolgte die Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb.

2004:
Es wurde ein neues Fahrzeug zur Küchenabluftreinigung angeschafft. Ein Klima-/Lüftungsmonteur wurde eingestellt.

2006:
Norbert Drechsler übernahm die Firma DGP in Kulmbach und stellte vier neue Mitarbeiter ein.

2007:
Die Firma Drechsler feierte ihr 20-jähriges Bestehen und erhielt die Zertifizierung zum Fachbetrieb für Kanalreinigung, Kanal-TV und Rohrreinigung. Ein neuer Wasserrückgewinner wurde angeschafft.
Der erste Auszubildende wurde eingestellt.
Das Team der Firma Drechsler bestand aus 19 Mitarbeitern im Außeneinsatz und fünf Beschäftigten im Büro.

2009:
Michael Drechsler bestand die Prüfung zum „Meister für Rohr-, Kanal- und Industrieservice“.
Ein zweiter Auszubildender wurde eingestellt.
Norbert Drechsler kaufte das Betriebsgelände Von-Linde-Straße 6.

2010:
Im März erfolgte der Umzug auf das neue Betriebsgelände.
Eine 50-Tonnen-Waage für Lastwagen wurde installiert. Die Firma Drechsler konnte dadurch den Auftrag für die Zwischenlagerung für Altglas und gelbe Säcke annehmen.
Auf dem alten Betriebsgelände werden die Büroräume für die Abteilung Sondermüll und das gesamte Gefahrgut-Lager genutzt – hohe Investitionen waren dafür notwendig.
Aufgrund ständig steigender Auftragszahlen wurden eine Chemikerin und weitere Fachkräfte eingestellt.
Der erste Azubi bestand seine Ausbildung im Beruf „Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice“.
Ein weiterer Auszubildender wurde eingestellt.

2011:
Der Umschlagplatz für Altglas und gelbe Säcke wurde erweitert. Neue Mitarbeiter wurden eingestellt.

2012:
Die Firma Drechsler feierte ihr 25-jähriges Bestehen am 11. Mai 2012 auf dem Betriebsgelände
Von-Linde-Straße 6.
Zwei weitere Mitarbeiter werden eingestellt. Das Team besteht nun aus 35 Mitarbeitern.
Die Fahrzeugflotte wird nochmals um einen Sprinter für Kanalreparaturen, einen Caddy und einen Vierachser mit Wasserrückgewinnung erweitert.

2013:
Unser dritter Auszubildener hat seine Prüfung zur „Fachkraft für Rohr-, Kanal-, und Industrieservice“ bestanden.
Wir wurden bei einer Umfrage als A-Lieferant bewertet.

2014:
Es wurde ein neuer Saugwagen angeschafft, der seit Juli 2014 im Einsatz ist.

2015:
Auf dem Betriebsgelände für Sondermüll Von-Linde-Straße 17 in Kulmbach wurde eine neue Halle zur Lagerung von Gefahrstoffen errichtet.
Der Fuhrpark wurde um einen neuen Kanalspüler mit Wasserrückgewinnung erweitert.